veröffentlicht am 5. Juli 2015 in Allgemein von

Romane, Krimis, Alltagsliteratur – wer mehr möchte als nur klassische Publikationen zu lesen wird über das von Tolino genutzte vielseitig nutzbare System hocherfreut sein, denn auch Fachliteratur lässt sich 2015 auf den kleinen eReadern lesen, speichern und archivieren.

Geballtes Telekom-Wissen im Tolino Reader

Welche Ansprüche hat der Leser, wenn er sich für einen Reader entscheidet? In erster Linie will er damit lesen, klar. Deshalb haben die Entwickler der Tolino Reader vor allem darauf Wert gelegt, dass Schriftbild und Displays ihrer Geräte einer Buchseite gleichen um das Leseerlebnis digitaler Bücher authentisch zu gestalten. Zum anderen kann das Schriftbild auf die Bedürfnisse des Lesers angepasst werden, also sowohl in Schriftart als auch Größe individuell verändert werden. Gleichzeitig sind die Modelle von Tolino leicht, bequem zu bedienen, variabel in der Beleuchtung und da es hauptsächlich ums Lesen geht, wurde weitestgehend auf unnötige technische Spielerei – zumindest von außen – verzichtet. Mit dem passenden Modell können alle Bücher von Weltbild und Co. geladen werden und der Tolino Vision punktet zusätzlich mit Wasserfestigkeit, das schafft kaum ein anderer Anbieter.
Gestartet wird der Tolino einfach auf Knopfdruck, das entspricht quasi dem Aufschlagen des Buches. Die Seite wird dann ganz einfach umgeblättert indem mit der Fingerspitze über den Touchscreen gestrichen wird, ganz so wie man es mit einer Buchseite aus Papier tun würde. Im Grunde war es das auch schon, aber die Tolino-Reader können mehr.

1. Tolino Shine

Das Basismodell aus der Tolinofamilie. Mit diesem Gerät lässt sich jedes ebook über wlan oder über USB-Kabel auf den Reader laden und man kann bis zu 2000 Bücher auf dem eingebauten Speicherplatz archivieren. Natürlich verfügt das Gerät zudem über einen Steckplatz für eine Mirco-SD Speicherkarte. Der eingebaute Akku ist besonders schnell wieder aufgeladen und überzeugt mit einer Akkulaufzeit von bis zu 7 Wochen. Mit dem Tolino Shine ist Lesen auch im Dunkeln möglich, da die Buchseite auf Wunsch auch beleuchtet ist – in einstellbarer Intensität. Das Gehäuse ist robust und die spezielle Touchscreen-Oberschicht verhindert lästige Spiegelungen und garantiert ein bequemes und lupenreines Lesevergnügen.

2. Tolino Vision

Auch der Vision garantiert die ganze Lesefreude samt Speicherplatz, kabelloses Internet, Karten-Steckplatz und einem lupenreinem Display seines Basismodells Shine, hat darüber hinaus aber noch zwei unschätzbare Vorteile. Der Tolino Vision ist wassergeschützt und kann im Ernstfall 30 Minuten lang unter Wasser gehalten werden. So wird das Lesen der ebooks in der Badewanne oder am Pool nicht mehr zum Balanceakt, sondern völlig entspannt. Auch wenn er ein wenig Dreck abbekommen hat, kann man den Vision einfach unter Leitungswasser halten und abspülen. Außerdem kann der Leser das Gerät entspannt in einer Hand halten und die Seiten einfach dank der tab-2-flip-Technik mit einem Fingertippen auf der Rückseite des Geräts umblättern.

3. Tolino Tab

Das Tolino Tab ist genau genommen kein reader im eigentlichen Sinne mehr, sondern ein hochwertiges Tablet, welches einen hochwertigen ereader enthält. Neben dem Lesen eines ebook und dessen Archivierung hat der Benutzer auch schnellen kabellosen Zugang zum Internet und Zugriff auf die ganze Welt des WWW. Diese Tolino Variante vereint also Entertainment System mit hochauflösendem Display, einer einfachen Bedienung und einem ereader. Mit einem Knopfdruck gelangt der Leser von seinem E-Mail-Briefkasten, zu google oder einem Film und aus Wunsch jederzeit auch wieder auf die Seite des ebooks, die er zuletzt gelesen hat.

Offenes System und Archivierung in der Cloud – so frei kann Lesen sein

Ein weiterer unschätzbarer Vorteil aller 3 Varianten ist der, dass der Benutzer die freie Wahl hat, wo er sein ebook kauft. Das hört sich zuerst einmal selbstverständlich und fast banal an, ist es aber nicht. Modelle anderer Anbieter haben den Nachteil, dass auch nur bei bestimmten Anbietern eingekauft werden kann und man somit von der Auswahl und der Preisgestaltung dieser Anbieter abhängig ist. Auch ist es egal, in welchem Format die Datei auf den ereader geladen wird – der Tolino macht automatisch lästiges Konvertieren überflüssig. Zudem hat der stolze Besitzer eines Tolinos jederzeit die Möglichkeit, seine digitale Bibliothek kostenlos in einer TÜV-zertifizierten Cloud zu speichern. Das spart nicht nur Speicherplatz auf dem Gerät selbst, sondern macht auch den bequemen Zugriff auf Smartphone oder Tablett möglich.

Buchhändler wie Thalia, Weltbild oder Hugendubel haben ihr Shop-Sortiment mittlerweile erweitert und bieten 2015 sogar ebooks an. Auch aktualisieren sie die Titel stetig, sodass sich in der digitalen Bibliothek fast alle Wünsche erfüllen lassen – und mit dem technischen Know-How der Telekom, kann das Lieblingsbuch mit dem Tolino Vision auch wassernah genossen werden während die Basisversion Tolino Shine kinderleicht in jeder Tasche verschwindet.


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare